The Egyptian Lover

Live im Kontext Wiesbaden am 07.03.2015 
Nun hatte ich nach 31Jahren endlich die Gelegenheit ein Idol aus vergangenen Tagen persönlich Live zu erleben.

egyptianlover

Part 1 „What is a DJ without a Live-Rap“
Als Warmup der Live-Performance, legte The Egyptian Lover in Old-School Manier Platten auf. Dabei hilf ihm Jamie Jupitor, der auch eines meiner Lieblingslieder COMPUTER POWER Live performte. Dabei waren u.a. drei Lieder von Kraftwerk die die Electro-Scene in USA maßgeblich mitgeprägt hatten.

Part 2 „Eight“ – „O“ -„Motherf…ing“ „Eight“
einfach die legendäre 808 Drummachine von Roland mit Vocal-Rap. „And the Beat goes Boom Boom Boom…..“ Ein guter Beat mit einem Rap > minimal und einfach immer noch der Hammer

Part 3 Es folgten Hits wie „Egypt-Egypt“, „Freak a holic“ uvm.
Die Titel wurden als Vinyl im Original gespielt. Man konnte diesem Umstand des „Drüber-rappen“ verzeihen, hatte er doch im zweiten Teil seiner Performance bewiesen das er Rappen kann.

Fazit – Der kleine Laden „Kontext“ war gut besucht, hatte aber nicht den Glanz vergangener Hip-Hop Jams und Konzerte der 80er Jahre. Ich freue mich auf das kommende neue Album „1984“ und das ich eine Legende Live sehen konnte!

eg

1984 fing alles an… meine erste Scheibe von The Egyptian Lover hatte ich 1984 beim Frankfurter Plattengeschäft „City Music“ in der Unterführung am Hauptbahnhof FFM gekauft. 39,90DM war für mich als 14-Jähriger ein Haufen Kohle, jedoch hatte mich bereits 1983 das Electro-Funk & Boogie Fieber angesteckt und so konnte ich nicht wiederstehen.

Weiterer Artikel zu diesem Event:
rap2soul.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *