Hip-Hop don’t stop

hiphopEs ging zwischen 1982/83 los bei mir. Irgendwie fand ich die frischen Klänge mehr als interessant. Rap als „Gesang“ war eine willkommene Alternative. Synthi-Klänge und coole Beats standen im gegen die „Oldies“ die meine Eltern hörten und die gerade entstehende NDW fühlte mich nicht musikalisch aus. Meine erste Maxi war „Hey You….“ von der Rocksteady Crew. Meine erste LP war ein Album von Whodini, welches ich bestimmt 100x gehört hatte. The Haunted House of Rock und Magic’s Wand waren meine Lieblingstitel. Aber auch „Five Minutes of Funk“ und „Friend’s“ sind beliebt in Erinnerung geblieben.

Demnächst gehts weiter…